Wer will noch was, wer hat noch nicht

Moin, heute gibt's ja nur den Emsland-Kurier, mit Werbung drin, wird hier am Obenende allgemein EL-Kurier genannt und ist unerlässlicher Bestandteil eines jeden Sonntags, auch bei heftigem Schneefall, so wie jetzt. Beim Aufschlagen des Frühstückseis komme ich dann auf ein lustiges Wortspiel, durch das Weglassen des "r" haben wir hier plötzlich eine EL-Kurie, na, wenn das kein Thema ist! Kann das? Das kann wohl - besonders an solch einem verschneiten Sonntag.  

 

In etwa stimmt das schon, mit der EL-Kurie, wenngleich auch nur als sonntägliches Wortspiel gedacht. Etwas Richtungswechsel in Glaubensdingen ist hier zu erwarten, allerdings politischen, doch wer unterscheidet das hier am Obenende? Man hat einen Repräsentanten in Dörpen, den Landtagspräsidenten Busemann, der repräsentiert zwar nur, aber wer merkt schon den Unterschied - zumindest die Erwartungen sind andere. Und das Bild der EL-Kurie ist auch schon beeindruckend, wie sie da alle bei Tee oder kaltem Kaffee sitzen, sich nicht mal ein Bierchen auf den Wahlerfolg gönnen. Oder tun sie das etwa auch heimlich? Kann das? Das kann.

 

Aber dann ist da die Meldung, dass der "deutsche Papst" jetzt verkauft wird. Aus den Augen, aus dem, Sinn, mag man meinen, denn "alles was das Antlitz Benedikt XVI. ziert, wird im Internet angeboten", heißt es da: Bücher, Zeitschriften, Postkarten, Münzen, Teddybären in Papstform und Modelle des Papst-Geburtshauses. Am besten gehen natürlich Autogramme. Solche, die man für 0,70 € an jedem Kiosk des Vatikans kaufen konnte, erreichen Preise von mehr als 17 €, heißt es. Mehrere Tausend Euro sind für hochwertigere Autogramme hinzulegen - wobei es sich hier nicht um Auktionen handelt, sondern hoffnungsfreudig in den freien Raum gestellte Angebote - ob die einer nachfragt? Ich habe heute bei den zu ersteigernden Autogrammen nichts gefunden, was den Hype bestätigen könnte und anbieten kann man vieles. Jedoch wird mir auch niemand 10.000 € für meine umfängliche ECU-Sammlung zahlen wollen - es gab Wertverluste seit der Beschaffung. Auf dem Aktienmarkt würde man von einer Baisse sprechen. Muss das? Das muss.

 

So sind wir auch skeptisch, ob man aufgrund der steigenden Nachfrage nach Autogrammen bereits über die Papstnachfolge spekulieren kann. Beliebt sind auf dem Devotionalienmarkt die deutschen Kardinäle Walter Casper und Karl Lehmann. Ihre Autogramme erzielen 30 €, schreibt der EL-Kurier. Wohl chancenlos im Konklave, denn der Italiener Gianfranco Ravasi und der Nigerianer Francis Arinze erzielen locker das Doppelte und auch mehr. Und so hoffen die Händler auf einen populären Papst, denn das war aus ihrer Sicht Benedikt XVI. schon einmal gar nicht. Selbst heute laufen die Artikel seines Vorgängers Johannes Paul II. immer noch besser! "Wenn das Konklave vormittags entscheidet, kriegen wir bis nachmittags die Souvenirs mit den Bildern vom Neuen. Das geht wie ein Reifenwechsel bei der Formel 1", wird ein Händler zitiert. Gott sei Dank, entfährt es uns, das funktioniert und lässt irgendwann vielleicht auch einen inhaltlichen Wandel erwarten, Souvenirs aus Rom, dem Vatikan und vom Papst können doch nicht alles sein, was letztlich bleibt! Selbst die Papenburger Landesgartenschau wird nach 2014 einen prächtigen Stadtgarten zurücklassen! Muss das? Das muss.  

 

Aber zurück nach Rom. Der EL-Kurier berichtet nämlich unter der Rubrik "Vermischtes". Also aus den Rest- und Versatzstücken der journalistischen Welt, die Seite vollzubekommen, wo keine Werbung mehr aufzutreiben ist. Irgendwas wird schon interessieren - gerade an so einem verschneit-gruseligen Sonntag. Die Leute suchen es sich schon heraus. Ich überlege aber trotzdem, wie dass denn nun zusammenpassen kann: das über die Papsterinnerungen und das "Gut Gesagte" vom Sternekoch Tim Raude (38), zwanzig Zeilen tiefer: "Jeder weiß, wenn eine Packung Lasagne 99 Cent kostet und da 300 Gramm Lebensmittel drin sind, dass dann da was nicht stimmen kann."  

 

Und wieder einmal drängt sich mir der Verdacht eines Etikettenschwindels auf und die Ahnung eines fürchterlichen Erwachens, wenn das nicht drin ist, was nun schon so lange drauf steht. Nur das Logo auswechseln? Darf das? Das darf nicht!

 

Noch eine Tasse Kaffee bitte und am späten Nachmittag gibt's dann eine Tote Tante mit ordentlich Tante drin. Tschüss. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    DiegemeinthatsieisstBioEier (Sonntag, 24 Februar 2013 15:28)

    Etikettenschwindel wo man hinsieht! Bin mal gespannt, was Euer EL-Kurier demnächst über die Bio-Eier berichtet, die wir schon seit Jahren essen und die gar keine sind. Die Staatsanwaltschaft ermittelt momentan gegen 150 Betriebe in Niedersachsen, das ist fast jedes fünfte Unternehmen im Land ...

  • #2

    privatcoinecu (Sonntag, 24 Februar 2013 15:44)

    Frohe Ostern! Wenn bis dann mal nicht nur das Logo ausgewechselt wurde!