Winterzeit - Sommerzeit - Normalzeit

Ein Haufen gestochener und getrockneter Torf
Ein Haufen gestochener und getrockneter Torf

Das ist ein Torfhaufen, schön gestochen, getrocknet und dann im Freilichtmuseum hier am Obenende in Papenburg auf einen Haufen geworfen. Da liegt er nun schon länger und freut sich auf das nächste Jahr, wenn wieder viele Touristen vorbeikommen. Meistens zum Schiffe gucken, aber dann auch zum Torf und anschließend Buchweizenpfannkuchen mit Tee satt. So ist das hier und im nächsten Jahr ist noch mehr los wegen der Landesgartenschau. Ab Ostern spätestens, also Mitte April.  

 

Dann ist aber schon wieder Sommer, allein schon wegen der Zeitrechnung. Heute Nacht beginnt die Winterzeit, zwischen 2 und 3 Uhr darf man doppelt solange schlafen wie alle Nächte zuvor und danach. Die Stunde wird uns dann wieder genommen, wenn es Ende März im nächsten Jahr wieder heißt: April, April, jetzt ist Sommerzeit! Wie im richtigen Leben, jetzt gegeben und kurze Zeit später wieder genommen. In der Winterzeit ist es immer sehr viel dunkler, gerade für Rentner, wenn die zuerst am Morgen, so gegen 8 Uhr, bereits in die gleißende Sonne schauen, dafür abends aber die Dackelrunde meist im Dunkeln hinter sich bringen müssen. Dabei ist die Winterzeit doch die Normalzeit. So bin ich groß geworden. Aber jetzt, naja, dann weiß man, wann Winter ist.

 

Sonst orientiert man sich immer daran, ob der Hauptkanal, das ist die Einkaufsstraße am Untenende mit den Varianten re. und li., für PKW's gesperrt ist (=Sommer, weil die Touristen und Radfahrer es sicher haben sollen) oder nicht (=Winter, weil dann da eh kaum jemand rumläuft).

 

So, und aus dieser winterlichen Ruhephase werde ich mehr oder weniger regelmäßig berichten, von den großen und kleinen Dingen, den uinwichtigen und wichtigen. Ich hoffe es wird spannend - trotz Winterzeit, die ja eigentlich in diesen einsamen Moorgegenden wenn schon nicht zum Winterschlaf einlädt, dann wenigstens zum flackernden Kamin lockt. Tschüß. 

 

Ach ja, das Foto zeigt den Torfhaufen, wo ich das Titelbild herausgeschnitten habe: Winterzeit am Obenende.

 

 

 

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    zypresse (Sonntag, 27 Oktober 2013 11:04)

    Aha... jetzt werde ich also wieder fast täglich hier vorbeischauen kommen... bin gespannt, was Dir so alles einfällt....

  • #2

    loire2012 (Sonntag, 27 Oktober 2013 19:22)

    Freu mich schon drauf und nehme mir jetzt Zeit bis zum Abend . . . Die Frühstückszeit bleibt dem wirklich Kreativen vorbehalten.